Domina

Domina Miss Sandra in Dortmund

Außergewöhnliche und fesselnde Erlebnisse

Ich bin Domina, Mistress, Lady in Lack, Leder, Latex, Fetisch Göttin und Rollenspiel-Expertin, raffiniert, unberechenbar und exzessiv! Deine bizarrsten BDSM Träume, Fetisch-, Erziehungs-, Latex-, Klinikfantasien werden Wirklichkeit im Domina Studio in Dortmund, NRW. Du bist auf der Suche nach dem Besonderen? Träumst von einer Dame, die dich deinen geheimsten bizarren Träumen näher bringt? Wünschst du dir eine erhabene und sehr erfahrene Mistress, die dich mit gekonntem Stil und voller Raffinesse weibliche Dominanz erleben lässt? Dann solltest du mich, Miss Sandra, kennen lernen: die Domina in Dortmund im Ruhrgebiet, NRW!

 

Domina Session in Dortmund Ruhrgebiet
Herrin in Dortmund

Auf meiner komplett selbst erstellten Webseite lade ich dich dazu ein, Dir meine bizarre Passion näher zu bringen. Meine 1,76 m (barfuß) große, elegante, dominante Erscheinung wird dich gleich an der Tür gefangen nehmen. Mein Leitmotiv ist nicht das Zufügen roher Gewalt, sondern das psychische und physische Erleben von durch Dominanz und Unterwerfung gelebter Hingabe. Meine weibliche Dominanz ist ein facettenreiches Zusammenspiel psychischer und physischer Machtausübung. Ich werde dich immer wieder überraschen und nicht locker lassen, bis du auch deinen allerletzten Willen an mich abtrittst. Mit meiner raffinierten Art hole ich das Allerletzte aus Dir heraus.

Bei mir erlebst Du die völlige Unterwerfung, mir ganz und gar ausgeliefert zu sein, dich mir hinzugeben und den Fall in deine bodenlose schwarze Fantasie zuzulassen, dem kannst du dich schon jetzt nicht mehr entziehen! Du gibst die Kontrolle über Dich an deine Herrin Miss Sandra ab, alles was du bist, liegt nun in meinen Händen. Dann führe ich Dich an die Grenze, wo Lust mit Schmerz ineinander verschwimmen. Das Wechselbad deiner innersten Gefühle aus Demut, Wehrlosigkeit, Schmerz und Lust werde ich ohne Ende und in vollen Zügen geniessen. Der Masochist spürt meine absolut sadistische Ader, es ist meine unerbittliche, harte und ausdauernde Handschrift, die ich dir auf deinen Sklavenkörper zeichnen werde.

 

SM Domina in Dortmund
Domina Bizarrärztin in Dortmund

Die dominante Bizarrärztin

Bei erkrankten Patienten leite ich nach gründlicher Untersuchung die passende Therapie ein. Der anspruchsvolle Genießer weiblicher Dominanz findet in entspannter Atmosphäre unter meiner erfahrenen Hand seine Erfüllung. Deine besonderen Fetisch Fantasien lebe ich bis zum Exzess mit Dir aus. Meinem Gast widme ich meine uneingeschränkte Aufmerksamkeit und Einfühlungsvermögen für seine Bedürfnisse. Jeder Gast wird von mir ganz persönlich und individuell betreut.

Respektvoller Umgang und absolute Diskretion, sowie Akzeptanz Deiner Tabus sind für mich selbstverständlich. Ich agiere stets verantwortungsbewußt nach dem Grundsatz „safe, sane, consensual“. Dem erfahrenen und anspruchsvollen Gast teste und erweitere ich seine Grenzen der Belastbarkeit, den Anfänger führe ich mit dem nötigen Fingerspitzengefühl behutsam in die Welt des BDSM ein.

Begib dich in meine strengen Hände und ich begleite dich auf der Reise durch bizarre Welten. Ob in Leder, Lack, Latex, klassischem Rock mit Bluse oder als strenge  Bizarr-Ärztin: Du wirst mich von Anfang an vergöttern, wenn ich dir die Tür im SM Studio öffne. Sei dir dabei sicher, kaum ein Fetisch ist mir fremd. Das werde ich nutzen, um dich genau dahin zu führen, wo du schon immer sein wolltest: Hinein in die Fänge einer strengen Herrin und Domina.

SM Session Domina
Domina SM

Das SM Studio, in dem ich dich empfange, verfügt über verschiedene Themenräume. Dort gibt es mit Sicherheit auch für deine Neigungen den passenden Platz. Am Kreuz werde ich dich festbinden, um deine Brustwarzen zu stimulieren und deine Genitalien bei einer intensiven „Cock and Ball Torture“ (=Schwanz und Hoden Folter) zu quälen. Oder ich empfange dich im schwarzen Studio, vor meinem Domina Thron wirst du dich niederknien, meine Dominanz spüren und auf deine Disziplinierung warten. Auf dem Strafbock wirst du deine gerechte Strafe mit Peitsche, Paddel und Rohrstock dankend empfangen. Oder ich zwinge dich zur Toilettenerziehung und du darfst von meinem köstlichen Natursekt und vielleicht sogar Kaviar kosten.

 

Die Domina für bizarre Träume

High Heels, Stiefel und Nylons, die der Fußverehrer an meinen wunderschönen, wohlgeformten Füßen bewundern darf, sind reichlich vorhanden. Ebenso genieße ich Analbehandlungen, Nadelungen, Harnröhrendehnungen und Reizstrombehandlungen bei bizarren Doktorspielchen im klinischen Bereich. Lauftraining auf High Heels, gekleidet in Dessous und nuttigem Outfit für den Liebhaber der TV-Erziehung ist eine weitere Spielart, die mir viel Vergnügen bereitet. Der besonders renitente Sklave wird im Rahmen einer Langzeiterziehung in meiner schalldichten Kerkerzelle eingesperrt und muss in Einzelhaft schmachvoll auf seine Behandlung warten. In meinem Reich gibt es viel zu entdecken.

"Der einzige Weg, sich einer Versuchung zu entledigen, ist, ihr nachzugeben." Zitat von Oscar Wilde

Domina Session in Dortmund
>> Interview mit Miss Sandra

Ich begegnete Miss Sandra zum ersten Mal in Dortmund, dabei traf ich auf eine sehr entspannte, ruhige, dabei genau beobachtende und gut zuhörende Domina, die mich wirklich restlos überzeugte. Intelligenz, Überzeugungen, Wahrhaftigkeit im Auftritt insgesamt, um nur einige Punkte zu benennen. Je länger das Gespräch dauerte, desto mehr festigten sich diese Erkenntnisse - vor mir saß eine bildhübsche, dazu großgewachsene Lady, die das lebt, was ihre Leidenschaft darstellt. SM hat sie im Laufe der Zeit für sich selbst kreiert und eigendefiniert, das macht sie absolut authentisch - sie lebt ihn auf ihre Art ohne jede Hemmung oder Aufgesetztheit. Eine selbstbewusste Frau, sich dessen sehr bewusst, was sie kann und was sie ausmacht und darum wissen ihre internationalen Gäste schon lange. Insofern auch weit über Dortmund hinaus eine echte Profi Domina - Größe sowie bemerkenswerte Persönlichkeit, die ihren Weg gefunden hat.

Moderator: Was ist für dich das Besondere am SM?

Miss Sandra: SM ist die kreative, freigeistige und außergewöhnliche Form der Erotik. Meine Möglichkeiten sind so vielfältig.

Es wird niemals langweilig.

Während einer Session wird mein Gast mittels meiner psychischen und physischen Einwirkungen in meine bizarre Welt mitgerissen, in der ich Regie führe.
Ich intensiviere seine Wahrnehmungen und verändere sein Bewusstsein. Immer wieder taste ich mich an Grenzen heran und spüre genau, wann ich welche sprengen kann, um ein Feuerwerk zu entfachen.

Moderator: Welche sind deine bevorzugten Praktiken im SM?

Miss Sandra: Zu meinen bevorzugten Praktiken gehören Analbehandlungen bis hin zu Doppelfisting, Dirty Games mit unendlich viel Natursekt,  Zwangsernährung mit viel Kaviar, Farting, Fußfetisch mit verschwitzten und duftenden Füßen, Flagellation als Strafmaßnahme oder Schmerztraining, strenge ausbruchssichere Fesselungen, Keuschhaltung mit individuellem Keuschhaltungsvertrag, extreme Klinikbehandlungen, Langzeiterziehungen optional mit Kerkerhaft, Windelerziehungen von Diaper Lovers und Adult Babys, Zwangsfeminisierungen und TV Huren Ausbildungen.
Ich lebe meine Fetische an meinen Gästen aus und darin finde ich meine Erfüllung.

Moderator: Welche Variationen in Sachen Dirty Games gehören zu deinem Service?

Miss Sandra: Ich bin absolute Expertin im Natursekt und Kaviar Bereich, da ich erstens eine perfekte Körperbeherrschung habe und zweitens außergewöhnlich große Mengen insbesondere von Natursekt spenden kann. Bei mir kommt jeder bizarre Gourmet an seine Grenzen und darüber hinaus.
Bei meinen Toilettenerziehungen verwende ich gerne lebendiges feuchtes Klopapier.
Für die Toilettenerziehung kann ich auf Wunsch zwei unterschiedliche selbst entwickelte und für mich maßangefertigte und ausbruchssichere Sklavenklos einsetzen. Oder meine Lebendtoilette kommt in den Genuß einer Abfüllung direkt ab Quelle.

Moderator: Trifft der geneigte Patient in Miss Sandra seine langgesuchte Fachkompetenz in Sachen Klinik an?

Miss Sandra: Als strenge Bizarrärztin nehme ich feinfühlige und gründliche Untersuchungen und Therapien in meinen Fachgebieten Urologie, Gynäkologie und Proktologie vor.
Begleitend dazu führe ich ein sexualpsychologisches Rollenspiel durch. Zum Beispiel gynäkologische Vorsorgeuntersuchungen von TV Huren. Besonders meine Prostatamassagen und Fistings erfreuen sich großer Beliebtheit. Viele Gäste sind himmelhoch jauchzend glücklich, da sie bei mir endlich erstmals gefistet werden konnten.

Moderator: Wie stehst du dazu, wenn dir ein Gast ein Drehbuch für eine Session schickt?

Miss Sandra: Ich habe eine ausgeprägte Fantasie und Ideenreichtum und lasse ihr gerne freien Lauf.
Rollenspiele mag ich sehr gerne, auch komplexere Formen, die Verhöre und anschließende Strafurteile umfassen.
Die passenden Strafurteile für die jeweilige Session verfasse ich nur zu gern. Aber wenn mir ein Gast ein Drehbuch für eine Session zuschickt und ich Gefallen daran finde, setze ich dieses auch sehr gerne um.
Ich finde die Fantasien meiner Gäste nämlich sehr anregend und sie inspirieren mich.

Moderator: Was ist bei dir das Besondere an der Flagellation?

Miss Sandra: Man sagt mir nach, dass ich wie eine geölte Maschine schlage. Treffsicher, ausdauernd und hart. Das habe ich meiner erstklassigen Körperbeherrschung und exzellenten Koordination zu verdanken.

Moderator: Wie lebst du deine sadistische Ader aus?

Miss Sandra: Da habe ich viele Möglichkeiten.
Gerne ganz perfide mit unterschiedlichen Stromanwendungen an Brust, Genitalien und Po oder mit Flagellation wie gerade erwähnt. Meine Hände und Füße setze ich gerne ein, um Lustschmerz zu erzeugen.
Aber auch mit Worten kann ich meinen Sadismus ganz süffisant zeigen.

Moderator: Worauf legst du bei Bondage wert?

Miss Sandra: Da gibt es auf der einen Seite das sehr kunstvoll gestaltete Shibari Bondage, und auf der anderen Seite das zweckmäßige Bondage. Mich inspirieren die Seilkunstwerke vom japanischen Großmeister des Shibari Bondage „Nawashi Kanna“.
Ich wende beides je nach Ziel und Zweck der Bondage an. Im Vordergrund steht bei mir meistens die absolut ausbruchssichere Bondage, und nicht die kunstvolle Variante.
Ich mag es mein „Opfer“ bewegungslos zu fesseln, damit er mir komplett ausgeliefert ist.
Übrigens habe ich mir meine vielen unterschiedlichen Hanfseile für Bondage selbst angefertigt. Das gibt dem Ganzen noch eine persönliche Note.

Moderator: Wie sehen deine Keuschhaltungen aus?

Miss Sandra: Bei mir geht die Keuschhaltung weit über die reine Schlüsselhaltung hinaus.
Keuschhaltung ziehe ich in aller Konsequenz und bis ins letzte Detail durch.
Jeder Gast bringt unterschiedliche Voraussetzungen für die Keuschhaltung mit. Daher erstelle ich für jeden angehenden Keuschling einen individuellen wasserdichten Keuschheitsvertrag mit einigen Paragraphen, die die Keuschhaltung genau regeln und gleichzeitig mit seinem Alltag kompatibel sind.
Die Vertragsunterzeichnung wird zeremoniell gefeiert. Die Vertragstreue halte ich strengstens nach.

Moderator: Hast du für die Kerkerhaft bestimmte Räume?

Miss Sandra: Im Studio gibt es im Keller einen düsteren Kerkerraum mit einem Käfig, der mit drei schweren Eisentüren verschlossen wird. Da gibt es kein Entrinnen mehr.
Dort von mir eingeschlossen zu werden, ist das Gefühl des Ausgeliefertseins kaum zu übertreffen. Ausserdem gibt es Zellen und Käfige, die Häftlinge von der Aussenwelt abschotten.

Moderator: Welche Art von Bekleidung und Materialien bevorzugst du?

Miss Sandra: Ich habe eine große Auswahl an Lack, Leder-, Latex- und Satin Bekleidung. Besonders gerne trage ich feines Nappaleder. Ich liebe den einzigartigen animalischen Geruch, die Weichheit und Wärme von Lederbekleidung und langen Lederhandschuhen.
Das Gefühl einer edlen zweiten Haut, die sich anschmiegt, wirkt betörend.
Nylons in verschiedenen Varianten fühlen sich auch sehr gut auf der Haut an. Wenn dann noch meine Füße in Nylons verwöhnt werden, ist das ein Genuss.

Moderator: Was macht eigentlich aus deiner Sichtweise einen guten Gast aus?

Miss Sandra: Wichtig ist, dass er gute Umgangsformen besitzt, und pünktlich zum vereinbarten Termin erscheint. Ein guter Gast kann mit mir offen über seine Wünsche sprechen und steht dazu. Mit meiner souveränen und ausgeglichenen Art, fällt es selbst Neulingen leicht, sich mir gegenüber mit ihren intimsten Neigungen zu öffnen.
Ich kann sehr gut die Gefühle und Wünsche meiner Gäste nachvollziehen, und erkenne verborgene Sehnsüchte, die in der Seele meines Gegenübers befreit werden wollen.

Moderator: Wie alt sind deine Gäste?

Miss Sandra: Die Altersspanne meiner Gäste reicht von 18 bis ca. 75 Jahre. Jedes Alter hat für mich seinen besonderen Reiz.

Moderator: Als Domina Miss Sandra hast du weltweite Bekanntheit erreicht. Welche Fremdsprachen sprichst du?

Miss Sandra: Gerade im SM Bereich ist eine unmissverständliche ganzheitliche Kommunikation sehr wichtig.
Ich spreche sowohl Englisch als auch Französisch verhandlungssicher und dementsprechend führe ich in beiden Sprachen ausführliche Vor- und Nachgespräche und inszeniere realistische Rollenspiele. Meine international anreisenden Stammgäste kommen aus Europa, dem Nahen Osten, Amerika und Asien.

Moderator: Wie gestaltet sich deine Flexibilität auf die Örtlichkeiten? Nur Studio oder auch außerhalb?

Miss Sandra: Grundsätzlich bin ich flexibel.
Zum Beispiel im Rahmen einer Zwangsfeminisierung style ich meine TV Hure komplett um schminke ein professionelles Drag Queen Makeup. Danach hat sich noch keine TV Hure selbst wiedererkannt. Sie stehen im Spiegel und staunen.
Es ist prickelnd, wenn ich meine TV Hure in der Öffentlichkeit präsentiere.
Dann könnte z.B. bizarres Shoppen von Dessous für meine TV Hure anstehen.

Moderator: Miss Sandra, es war ein angenehm offenes und inhaltlich reiches
Gespräch mit dir, passend zu deinem Auftritt insgesamt. Dafür möchte ich dir danken.