Langzeiterziehung

Langzeiterziehung

Gehörst du zu den Delinquenten, die viel zu beichten haben und dafür eine längere und intensivere Behandlung benötigen? Gut! Intensive, lange Erziehung ist eine besondere Spezialität von mir.

Bei mir, Domina Miss Sandra, erwartet dich das passende Refugium um eine lange, korrigierende Disziplinierung, eine streng wirkende Erziehung und absolute weibliche Dominanz zu erhalten. Für dich, du ungehorsames Subjekt, muss klar sein, was dich hier erwartet, mein Reich ist kein Ponyhof! Du kommst zu mir und ich werde dich und dein Verhalten maßgeblich korrigieren. Dafür stehen mir mannigfaltige Methoden und Geräte zur Verfügung. Ich überlasse nichts dem Zufall! Du wirst dich verunsichert fragen, wie habe ich das wohl gemacht, aber deine Fetische und Gefühle sind für mich, als deine Herrin, leicht zu durchschauen! Ich werde dir natürlich die Möglichkeit geben mir deine dunklen Fantasien vor dem Beginn der Langzeiterziehung demütig beschreiben zu dürfen. Wie werde ich nun deine Vorstellungen und Vorlieben mit meinen vielfältigen Mitteln kombinieren? Lass dich überraschen!

Eine so schön lange Session bietet dir die Möglichkeit so richtig aus der normalen Welt zu entfliehen und einzutauchen in mein wundervolles, dunkles, abgrundtiefes Herrinen-Reich voller Lust und Schmerz. Du wirst mir die komplette Zeit nackt, hilflos, schutzlos ausgeliefert sein, du wirst schmerzvoll auf Knien hinter mir kriechen, streng von mir an der Leine geführt. Kein Jammern oder Wimmern wird mich von meinen Erziehungsmethoden abbringen, die dir konsequent und strickt das geben, weshalb du den Weg zu mir gesucht hast.

Langzeiterziehung

Am Anfang jeder Langzeiterziehung steht die sorgfältige Untersuchung des Sklaven. Ich werde dich mit scharfem Blick mustern und feststellen welche weitergehenden Fragen zu deinem Zustand beantwortet werden müssen. Diese Fragen bestimmen dann gleich den weiteren Verlauf, ob es auf den Prügelbock in meinem schwarzen Salon geht oder auf den Gynstuhl in die SM Klinik. Wo auch immer ich dich hinschicken werde, ich bin bei dir und kümmere mich fürsorglich um deine männlichen Triebe.

Doch Vorsicht sei dir geboten, ist es dir gestattet deinen Schwanz zu erheben und so geil vor mir zu knien. Wenn ich es dir erlaube, darfst du vielleicht einmal oder mehrmals abspritzen und deinen Saft danach vom harten Steinboden auflecken oder aus der Saugmaschine schlürfen. Solltest du trotz Gebot vor dem vereinbarten Zeitpunkt ablaichen, dann wird dir zur Strafe eine lange Isolationshaft auferlegt. Mein dunkles Verlies ist dafür hervorragend geeignet, tiefschwarze Dunkelheit, mit dicken schweren Türen gesichert, ein absolut schalldichter Raum, also vom Rest der Welt sorgfältig entkoppelt. Da wirst du einsam und verlassen, stundenlang auf mich warten müssen. In diesem tief vergessenen Kerker wirst du zusätzlich eingeengt, in einen kleinen Käfig aus mächtigen Stahlstäben. Die Käfigtür fällt zu und deine Gefängnisaufseherin verriegelt die Tür mit einem Hochsicherheitsschloss. Keine Flucht ist möglich, du wirst ganz alleine sein. Ohne mich wird dich Niemand mehr finden können, deine Hilferufe sind dir mit dem Knebel im Mund unterbunden. Also musst du dich im Kerker besinnen und ganz brav benehmen, damit ich dich da wieder rauslasse.

Wenn ich Lust habe, werde ich vielleicht nach dir schauen, nach meinem kleinen, hilflosen Sklaven hinter Gittern, so brav und wohl besonnen, hoffe ich, nach stundenlanger Einzelhaft. Na, vielleicht täuscht der erste Eindruck, um auf Nummer sicher zu gehen wird dir eine Verlängerung der Einkerkerung verordnet. Zeit spielt bei dieser Abrichtung keine Rolle und die nehme ich mir, um dich ganz und gar in meinem Reich gefangen zu nehmen. Nach dem langen Herumliegen im Kerker wirst du von mir gnadenlos wach gemacht, denn da hast du wahrscheinlich das Zeitgefühl komplett verloren.

Aber jetzt wird dem faulen Sklaven erst einmal Beine gemacht, und der Körper wird in Form gebracht bei einem ausgiebigen Sport-Drill unter meinem strengen Kommando. Hast du Lieblingsübungen, die dich besonders fordern? Meine Lieblingsübungen für die trägen Sklaven sind, oh, willst du das jetzt hier lesen, na sei ja nicht so neugierig. Eine ist der Sklaven-Kriechmarathon quer durch den Salon, dabei darfst du am Anfang auf allen Vieren kriechen, und schrittweise wird dir deine Bewegung schwerer gemacht, durch Fußfesseln und Handfesseln. An der Leine geführt wirst du dicht hinter meinen langen Beinen kriechen und Schritt halten müssen. Nach ein paar Runden kommt eine weitere Auflage dazu. Ich werde dir dein Atmen erschweren und dir mit festen Gurten die Brust einschnüren, die Hände werden dann hinter deinem Rücken gefesselt, nun musst du einzig und allein auf deinen Knien kriechen, immer noch an der Leine, und Schritt halten Sklave, meine Beine sind lang. Wie viele Runden ein Sklave wohl schaffen muss, damit er mich von sich überzeugen kann. Du wirst es rechtzeitig erfahren. Nach dieser Leibesertüchtigung darf der Sklave etwas zu Essen und Trinken zu sich nehmen. Aber in der unterwürfigsten Position, auf nacktem Steinboden liegend, bewegungslos in meiner ausbruchssicheren Bondage gefesselt, wird mein Sklave auf sein Essen warten, etwas Zeit um wieder zu Kräften zu kommen.

Es erwartet dich eine Zeit voller strenger Seile und Ketten, die dich fest umschlingen werden, Hände und Füsse sind mit eisernen Manschetten zusätzlich gesichert, es ist die absolute Bewegungslosigkeit, die du nun erleben wirst. Eine Maske wird dir übergestülpt, damit du nur das mitbekommst was ich will, alles andere um dich herum brauchst du nicht zu wissen. Und bald darauf erlaube ich dir vielleicht wirklich etwas zu Essen zu dir zu nehmen, aber wie….

Eine Langzeit-Session bietet Raum und Zeit für vielfältige, intensive Erlebnisse unter meiner göttlichen Herrschaft, in meinem geheimnisvollen, bizarren Reich. Ohne Zeitdruck intensive Gefühle der Unterwerfung, Erziehung, des Schmerzes und der Lust zu erfahren. Hier hast du die Möglichkeit dazu. Nutze sie!